Warema Cube macht Funk-Markise Smart Home-fähig

Bewertung: 4 von 5.

Mit dem Warema Cube hat die „Homee“-Familie einen weiteren prominenten Vertreter hinzugewonnen. Der Warema Cube ist erst seit März 2021 im Handel und dementsprechend existieren noch kaum Erfahrungswerte, weshalb man eine gute Portion Pioniergeist mitbringen sollte. Pioniergeist auch deshalb, denn die weitgehend selbsterklärende Homee-Oberfläche wird durch die Eigenheiten des Warema-Funksystems bzw. das Herbeiführen notwendiger Neueinstellungen am Empfänger etwas auf die Probe gestellt.

Doppelter PowerUp

Hat man wie der Autor eine moderne Markise mit WMS-Funkfernbedienung, darf man sich zwar darüber freuen, dass der Warema Cube kompatibel ist, jedoch war es eine Herausforderung, den Empfänger an der Markise auf den Warema Cube abzustimmen. Hierfür muss der Markisen-Empfänger nämlich in den Werkszustand versetzt werden. Dies geschieht über den sogenannten „doppelten PowerUp“. Dabei wird die Markise zunächst vom Stromnetz genommen. Dann folgt ein doppelter Wechsel zwischen „ans Stromnetz nehmen“ und „wieder vom Stromnetz nehmen“. Und zwar jeweils für die Dauer von 5 Sekunden.

1. Markise vom Stromnetz nehmen (Dauer: mindestens 5 Sekunden, ansonsten beliebig lang)
2. Markise ans Stromnetz nehmen (Dauer: 5-6 Sekunden)
3. Markise vom Stromnetz nehmen (Dauer: 5-6 Sekunden)
4. Markise ans Stromnetz nehmen (Dauer: 5-6 Sekunden)
5. Markise vom Stromnetz nehmen (Dauer: 5-6 Sekunden)
6. Markise ans Stromnetz nehmen

Countdown läuft

Jetzt hat man genau eine Minute Zeit, in der man die Markise über die Homee-App als Gerät suchen und verbinden kann. Wichtig: Wenn man sich nicht exakt an den oben skizzierten Ablauf hält, dann funktioniert es nicht und in der Folge findet die Homee-App die Warema-Markise nicht. In der Homee-App muss dann natürlich nach der vorhandenen Warema-Markisenart gesucht werden. Hier kann man sich nur wundern, warum Warema dem Cube keine Anleitung beigelegt hat, die gesondert auf diese Eigenheit hinweist, denn darüber dürften viele Neubesitzer stolpern.

Eine weitere Crux ist die Tatsache, dass Homee derzeit zwar Amazon Alexa und Google Assistent unterstützt aber Apple HomeKit nur in der Beta-Version. Und die läuft (noch) nicht völlig rund. Beispielsweise zeigt HomeKit im Test an, dass die Markise geschlossen ist, dabei ist sie offen und umgekehrt. Aber immerhin kann man die Markise auch über Apple HomeKit steuern. Man kann sich nur wünschen, dass Apple HomeKit bald offiziell unterstützt wird.

Markisen-Steuerung über Homee-App

Fazit

Insgesamt macht das Homee-System mit dem Warema Cube einen guten Eindruck, wenn man es zum Laufen gebracht hat. Über die Homee-App läuft die Markisensteuerung tadellos. Somit kann das Smartphone-Zeitalter als Markisen-Fernbedienung beginnen. Aufgrund der kleinen Kinderkrankheiten keine ganz runde Sache aber mit der oben genannten Vorgehensweise leicht zu handhaben. Wünschenswert wäre, wenn Warema dem Cube eine Anleitung beilegen würde und seinen Funk-Markisen generell eine nutzerfreundliche Möglichkeit einräumt, eine Werkseinstellung ohne kompliziertes „Doppeltes PowerUp“-Verfahren herbeizuführen, zum Beispiel durch einen eingebauten Resetdruckknopf an der Markise selbst.

Weiterführende Links:

3 Gedanken zu „Warema Cube macht Funk-Markise Smart Home-fähig

  • 23. September 2021 um 08:51
    Permalink

    МолодчаГа парень!!!!!!!!


    мента напугать легко сайт интересных фактов, интересно но факт или тут интересные факты за неделю

    Antwort
  • 29. Juni 2021 um 11:14
    Permalink

    Hallo,

    Ich habe genau die Markise von Warema „WMS Bundle (mit Volant / Windsensor)“ und habe mich hier an Ihre Anleitung gehalten, um die Markise in die homee App einzubinden. Drei mal versucht, Countdown ca. 5-6 Sek. Aber es hat nicht funktioniert. Irgendwelche Tipps? Gibt es eine alternative Möglichkeit, die Markise in den Werkzustand zu verbringen?

    Antwort
    • 29. Juni 2021 um 11:32
      Permalink

      Hallo,

      das geht alternativ über die Warema-Software „WMS Studio pro“, siehe: https://www.youtube.com/watch?v=WnlHg1EaRtc

      Allerdings muss es mit der beschriebenen An- und Abschaltreihenfolge funktionieren. Daher lieber mehrmals probieren und wirklich eine Stoppuhr verwenden, um die Zeitabschnitte zu prüfen.

      Notfalls den Warema-Kundenservice kontaktieren: 09391 20-9333.

      Viel Erfolg!

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.