Maserati 3500 GT Spider Vignale: Zeitreise ins Jahr 1960

Ein wahr gewordener Traum von einem Automobil des italienischen Nobelherstellers Maserati ist der 3500 GT. Das im Rahmen eines exklusiven Fotoshootings von uns in Szene gesetzte Cabrio-Modell vom Typ „Spider Vignale“ datiert auf das Baujahr 1960. Der in mehrjähriger akribischer Arbeit originalgetreu restaurierte Luxussportwagen bringt es bei einem Hubraum von 3.485 ccm auf 220 PS. Damit erzielt der edle Bolide eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h.

Ein Luxus-Automobil der Stars

Maserati hat beim 3500 GT einen Reihen-6-Zylinder-Motor mit Doppelzündung und zwei obenliegenden Nockenwellen verbaut. Dieses Modell ist eines der frühen Fahrzeuge als Vergaser, später wurde der Maserati 3500 GT mit Einspritzung gefertigt. Dieser Maserati 3500 GT Spider Vignale ist nach Angaben von Wikipedia eines von lediglich 245 gefertigten Fahrzeugen dieses speziellen Typs. Neben Prinz Rainier III. von Monaco sollen einst Tony Curtis, Stewart Granger, Rock Hudson, Dean Martin und Anthony Quinn einen Maserati 3500 GT gefahren haben.

Maserati 3500 GT Spider Vignale

Bild 1 von 23

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.