Hochwasser in Hallerndorf

Die teils massiven Regenmengen der letzten Tage in Franken haben die Flüsse über die Ufer treten lassen. Am frühen Samstagnachmittag erreichte die Flutwelle auch die Aisch bei Hallerndorf und sorgte für überflutete Straßen und Keller. Einsatzkräfte von Technischem Hilfswerk und Feuerwehr waren mit dem Auspumpen von Kellern beschäftigt sowie mit dem Absperren von überfluteten Straßenabschnitten. Die Aischbrücke in Hallerndorf musste zeitweise gesperrt werden. Auch am Sonntag (11.7.) konnte noch keine Entwarnung gegeben werden.

Impressionen vom Aisch-Hochwasser in Hallerndorf

Weiterführende Links:

https://www.nordbayern.de/region/forchheim/die-pegel-steigen-im-unteren-aischgrund-haid-ist-ohne-strom-1.11208533
https://www.tvo.de/hochwasser-in-willersdorf-mit-der-luftmatratze-durch-die-ortschaft-527053/
https://hallerndorf.de/2021/07/11/hochwasser-im-gemeindegebiet/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.