Im kroatischen Naturparadies Plitvicer Seen

Der 1949 gegründete Nationalpark Plitvicer Seen (auf Kroatisch: Nacionalni park Plitvička jezera) ist der flächenmäßig größte Nationalpark Kroatiens und umfasst 296,85 Quadratkilometer. Die Plitvicer Seen wurden 1979 als eines der ersten Naturdenkmäler weltweit in das UNESCO-Weltnaturerbe aufgenommen. Die Nationalparkverwaltung zählt jährlich etwa eine Million Besucher. Und das vollkommen zurecht: Der Park ist mit seinen 16 kaskadenförmig angeordneten Seen, die durch Wasserfälle miteinander verbunden sind und sich in eine Kalksteinschlucht hinein erstrecken, ein Eldorado für Naturfreunde. Die beeindruckende Seenwelt mit glasklarem Wasser ist bestens über Spazier- und Wanderwege erschlossen. Der imposante Veliki Slap, ein 78 Meter hoher Wasserfall, ist eines der Highlights der Plitvicer Seen. Mit dem Panoramazug können die Besucher einen Teil des Weges auch per Bus zurücklegen. Außerdem stehen für die Parkbesucher elektrisierte Fähren bereit. Diese ermöglichen eine abwechslungsreiche Fortbewegung zu Wasser.

Günstiger Eintritt in der Herbst- und Wintersaison

Wer den Nationalpark besucht, sollte sich mindestens einen ganzen Tag für dieses einzigartige Naturerlebnis reservieren. Die Eintrittspreise sind saisonal bedingt unterschiedlich und liegen in der Sommersaison mit rund 200 Kuna (rund 27 EUR) deutlich über den Herbst-Konditionen, die 90 Kuna (rund 12 EUR) betragen. Kostenpflichtige Parkplätze sind in der Nähe zu den beiden Eingängen fußläufig in etwa 5-10 Minuten entfernt. Aufgrund der hohen Besucherzahlen ist es empfehlenswert, die Tickets online zu kaufen und den Park, der ab 7 Uhr öffnet, frühzeitig zu betreten.

Weiterführende Links:
https://np-plitvicka-jezera.hr/de/

https://de.wikipedia.org/wiki/Nationalpark_Plitvicer_Seen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.